Throne of Glass {Rezension}

hallo

Endlich habe auch ich mit dem Throne of Glass Universum begonnen, wie meine Follower auf Instagram wissen, bin ich sehr sehr gespannt darauf gewesen. Es ist schon einige Zeit her, das ich in ein Fandom so komplett aufgegangen bin und ich war wirklich guter Hoffnung das Throne of Glass mein nächstes „komplett darin versinken“ Buch wird.

Hier konnte ich 2 praktische Dinge miteinander verbinden. Die liebe Laura  (Zeilenverliebt) fragte mich, ob ich Lust hätte auf eine Leserunde…Na aber Hallo! Endlich ein Grund auch WIRKLICH damit anzufangen. Zweitens passt dieses Buch, wie ich finde auch ganz gut in die, Prunk und Reichtum Aufgabe zur Panem Challenge.

ICH VERSUCHE WIE IMMER DIE REZENSION SO SPOILER FREI WIE MÖGLICH ZU HALTEN, WAS MIR ALLERDINGS NICHT IMMER GELINGT UM AUSDRÜCKEN ZU KÖNNEN WAS BEIM LESEN IN MIR VORGING.

51ozdadtfylRezensionsüberschriften

Weiße Cover sind genau mein Geschmack, ich mag Simples und schlichtes und elegantes Design und das lässt sich einfach toll mit einem weißen Cover ausdrücken. Hier wurde dann auch noch die Protagonistin gezeichnet Dargestellt was ihr die Stärke und Authentizität verleiht, welche Sie auch im Buch verkörpert.

Da es sich um ein Fantasy Buch handelt, passt alles wunderbar zusammen. Die Farbgebung ist harmonisch, nichts sticht unangenehm heraus.

 

autorin

4736Sarah J. Maas
wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Information

Throne of Glass 1 – Die Erwählte

  • EUR 9,95 € [DE], EUR 10,30 € [A]
  • Taschenbuch ( ab Band 3 wird die Reihe nicht mehr als Hard Cover weitergeführt )
  • dtv Junior
  • Aus dem Englischen von Ilse Layer
  • 496 Seiten,
  • ab 14,
  • ISBN 978-3-423-71651-2
Klapptext

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt.

Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

persönliche-meinung

Processed with VSCO with hb1 preset

Mein Hoffnungsschimmer auf mein nächstes „komplett darin zu verfallen“ Fandom. An diesen Büchern und der Schriftstellerin Sarah J Maas kommt man einfach nicht vorbei, ihre Bücher sind in aller Munde und es gibt wirklich wenige, die sie nicht mögen.

Celaena ist eine sehr starke und abgebrühte Frau, aufgrund Ihres Alters müsste man Mädchen sagen denn Sie ist gerade mal 18 Jahre alt, durch Ihre Erfahrungen und ihr Lebensweg, den Sie bisher beschritten hatte, kann und muss man Ihr den Titel Frau zugestehen. Was mir direkt sehr gut gefallen ist, Sie blieb sich dem ganzen Buch treu, hegte kaum Selbstzweifel, war stark und mutig und strahlte dies auch nach außen hin heraus. Ihre witzigen und manchmal derben Bemerkungen ließen sie der heutigen Jugend, realistischer wirken. In stillen Momenten wurden wir aber auch von ihrer jungen Seite überrascht, die Seite die einfach nur Mädchen sein will. Im Ganzen ein wirklich sehr facettenreicher Charakter. Ein realistischer Charakter, für die Verhältnisse, dass es sich um ein Fantasy Roman handelt.

Der Klappentext führt ganz gewaltig in die Irre, er verharmlost die Geschichte und macht daraus ein Typisches Jugend Fantasy Buch, welches sich nur darum dreht, welchen Typen Sie lieber mag. Natürlich gab es auch solche Momente aber diese Überwiegen die Geschichte nicht. Chaol, Captain der Leibgarde, ein für mich sehr undurchsichtiger Charakter, der aber in den kurzen Momenten schon sehr viel Größe gezeigt hatte, ich bin ehrlich gespannt, was dieser noch alles so von sich zeigen wird. Dorian, der Kronprinz. Mein persönlicher Hero in diesem Band, er kämpft für seine Überzeugungen, soweit ihm das möglich ist, und macht keinen Hehl daraus, was er mag und was nicht. Sollte man mich jetzt nach dem Band fragen, wenn ich lieber mag, wäre ich definitiv #teamdorian.

Die Magie und die Fantasy Elemente in dem Band sind mir noch ein klein wenig ein Rätsel, ich habe noch nicht so ganz verstanden, was sich darin verbirgt und wie sich das noch entwickeln wird.

Der Schreibstil von Sarah J Maas ist wirklich toll, er ist präzise begnügt sich mit dem nötigen aber dieses nötige schmückt diese mit so wichtigen und reizvollen Informationen aus, dass man eingefangen wird und jede Sekunde mitfiebert. Sie schreibt auch unheimlich spannend. Man musste wissen, wie es weiter geht und vor allem wie die Rätsel, die sie eingebaut hatte gelöst wurden. Was mir besonders gut gefiel, wenn eine Sache oder Handlung vorhersehbar war und auch wirklich das passiert war, was man bedacht hatte, baute sie ganz nebenbei und total überraschend noch ein Detail mit ein, welches einen dann umgehauen hat.

Der Spannungsbogen hielt sich konstant bis zum Ende und explodierte förmlich. Die Idee fand ich richtig gut.

Ein Punkt ziehe ich nur ab, durch meine hohen Erwartungen. Leider hat Throne of Glass mich noch nicht in das Fandom ziehen können, sodass ich den zweiten, dritten und vierten Band DIREKT und unmittelbar lesen muss. Doch die Hoffnung habe ich noch nicht aufgegeben, denn Band 2-4 sollen ja laut meinen Werten Bücherfreakies noch um einiges besser sein. Wobei ich sagen muss, dass dieser Band schon sehr gut war, ich hoffe einfach noch tiefer in die Welt eintauchen zu können und mich komplett darin zu verlieren.

 

 

fazit

Ein gelungenes Buch mit tollem Setting und wunderbar magischen Elementen, in welche ich mich persönlich noch erst einmal einfügen muss. Die Charaktere haben jede für sich was Einzigartiges und Auszeichnendes. Ich kann das Buch mit guten Gewissen weiterempfehlen, es hat Spaß, Spannung und Überraschung ;). Nein wirklich, wenn ihr Fantasy mögt, spaß an starken, sarkastischen Charakteren habt solltet, ihr Throne ofGlass eine Chance geben. Geht einfach unvoreingenommen ans Lesen heran und lasst Euch auf eine neue Welt ein.

4-v-5

Advertisements

5 Gedanken zu “Throne of Glass {Rezension}

  1. carmensbuecherbistro schreibt:

    Hallöchen!
    Ich hab deine Rezi wahnsinnig gern gelesen und hab gehofft, dass du nicht irgendwo grob spoilerst, denn ich hatte das Riesenglück das erste Buch der Throne of Glass – Reihe beim Guardventskalender hinter Türchen Nr. 5 auf dem Blog von Anna (Ink of Books) zu gewinnen 😀 Da ich auch schon von allen Seiten überhäuft wurde mit Kommentaren diese Bücher unbedingt zu lesen, aber irgendwie nie den rechten Zeitpunkt fand mir den ersten Band zuzulegen, trifft sich das perfekt, dass er mir nun in die Hände fällt und ich freu mich wahnsinnig darauf!
    Deine Rezi hat mich auch sehr neugierig gemacht und klingt als würde ich sehr viel Freude an dem Buch haben 🙂 Ich bin gespannt!
    Ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Oberösterreich,
    Carmen

    Gefällt 1 Person

  2. Becci schreibt:

    Bei mir hat der Hype auch erst ab Buch 2 zugeschlagen… 🙂 Aber noch einen Ticken besser finde ich ihre andere Reihe… ❤
    PS: Das Bild neben der Autorenbeschreibung sieht irgendwie so garnicht wie Sarah J Maas aus hab ich gerade mal überlegt, ich glaub das ist jemand anderes, kann das sein? 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s