Ich gebe dir die Sonne {Rezension}

hallo

Um dieses Cover kam man im Vorfeld der deutschen Erscheinung gar nicht vorbei. Wir hatten es in unserem Buchclub auf Instagram unter dem Thema „LGBT“ zur Auswahl und ich musste sagen ich habe insgeheim gehofft das „Ich geb dir die Sonne“ gewinnt. Als ich die Zustimmung des Verlages erhalten hatte war ich wirklich sehr glücklich da mir dieses Buch seit dieser Zeit nicht mehr aus dem Kopf oder aus den Augen gegangen ist.

ICH VERSUCHE WIE IMMER DIE REZENSION SO SPOILER FREI WIE MÖGLICH ZU HALTEN, WAS MIR ALLERDINGS NICHT IMMER GELINGT UM AUSDRÜCKEN ZU KÖNNEN WAS BEIM LESEN IN MIR VORGING.

9783570164594_coverRezensionsüberschriften
Ich hatte gehofft das, das Cover, wie im Originalen in Gelb gehalten wurde, was leider nicht der Fall ist. Dennoch ein so schlichtes und schönes Cover. Die Schrift des Titels wurde auch konsequent im Buch wiederverwendet, was ich als Mediengestalterin nur bejubeln kann. Toll. Ich finde das es dem Buch einfach eine gewisse Frische verleiht. Die Farben sind wunderschön, nicht grell, eher gedeckt und dennoch so Fröhlich. Abgesehen davon ist dieses Buch mal wieder sehr fotogen. Einfach ein gelungenes Zusammenspiel der Farben, der Thematik des Inhaltes und der Stimmung, welches das Cover ausdrückt.

Processed with VSCO with hb1 preset

autorin23104_xl

Jandy Nelsons Debüt „Über mir der Himmel“ stand auf mehreren Bestenlisten und wurde ein großer internationaler Erfolg. Ihr zweiter Roman Ich gebe dir die Sonne ist New York Times-Bestseller, die Filmrechte sind an Warner Brothers verkauft, er stand ebenfalls auf mehreren Bestenlisten und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Printz Award. Derzeit lebt Jandy Nelson in Kalifornien – nicht weit von den Schauplätzen aus Über mir der Himmel und Ich gebe dir die Sonne -, wo sie sich ganz dem Schreiben widmet.

Information

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Catrin Frischer
Originaltitel: I’ll give you the Sun
Originalverlag: Penguin US

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-570-16459-4

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)
Verlag: cbt
Erschienen: 21.11.2016

Klapptext

Am Anfang sind Jude und ihr Zwillingsbruder Noah unzertrennlich. Noah malt ununterbrochen und verliebt sich Hals über Kopf in den neuen, faszinierenden Jungen von nebenan, während Draufgängerin Jude knallroten Lippenstift entdeckt, in ihrer Freizeit Kopfsprünge von den Klippen macht und für zwei redet. Ein paar Jahre später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort miteinander. Etwas ist passiert, das die beiden auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat. Doch dann trifft Jude einen wilden, unwiderstehlichen Jungen und einen geheimnisvollen, charismatischen Künstler …

persönliche-meinung

Das Buch hat mich beeindruckt. Soviel kann ich zu Beginn schon mal sagen. Jandy Nelsons hat dieses Buch in einer Poetischen und sehr detailverliebten aber dennoch erdrückenden Sprache verfasst. Nach den ersten paar Seiten erkennt man sofort, welche Stimmung im Buch aufkommen soll. Die Worte berühren einen im tiefsten Inneren, im tiefsten Teil einer Seele. Man wird angesprochen und ertappt sich dabei mit gesengtem Kopf und belegter Stimmung zu lesen. Ich meinte das nicht Negativ, es hat mich nicht gestört und ich habe das Buch dennoch sehr gerne gelesen. Es ist nur nicht so einfach zu verdauen, wenn man mit trauriger Stimmung nicht sehr gut umgehen kann.

datei-08-12-16-12-44-48

 

Es gibt 2 Handlungen, 2 Zeiten, 2 Geschwister die versuchen unter verschiedenen Umständen, schwere Schicksalsschläge zu verkraften.

Im ersten Teil, welches auch gleich das erste Kapitel einnimmt, ist Noah der 13 Jährige junge, welchem mit verschieden Situationen das Leben erschwert wird. Es ist schwer ein Teenager zu sein. Noah ist auf den ersten Blick, ein schüchterner seltsamer Junge, er liebt Kunst und ist sich seiner Selbst nicht sicher. Er ist sehr traurig und versucht zu verstehen, was mit ihm los ist. Er verarbeitet Verhalten und Geschehnisse, indem er Bilder davon, in seinem Kopf zeichnet.

Der zweite Bestandteil handelt von Jude, die einst quirlige aber zunächst oberflächige Zwillingsschwester von Noah. Sie hat einen starken Hang zu Esoterik und Aberglaube, welche sie von Ihrer Großmutter hat. Der Konkurrenzdruck um die Liebe der Eltern entzweit die 2 und lässt sie sich öfter mal aus den Augen und Herzen verlieren. Dennoch passt Jude auf ihren Bruder auf. Ihre Geschichte findet in der Gegenwart statt, nämlich als beide 16 Jahre alt sind und mit einem schweren Schicksal zu kämpfen haben. Jude versucht mit den Entwicklungen der Umstände klar zu kommen und verliert sich in ihrer eigenen Welt.

NoahundJude. Noah und Jude. 

Interessant ist, dass man dennoch beide in beiden Lebensabschnitten kennenlernt, man bekommt die Entwicklung durch den Zwillingspart mit, zwar nebensächlich aber dennoch fand ich das durchaus wichtig, um die 2 besser verstehen zu können. Beide haben, für Sie scheinbar Unverzeihliches getan und bestrafen sich selbst. Beide sind gleich und könnten nicht unterschiedlicher sein.

Das Setting und die Handlung wurden hier wirklich wunderbar ausgewählt und dennoch dezent gehalten. In dem Buch geht es mehr um das Innere der Zwilling, um die Gefühle. Die Autorin hat das mit ihrer Poetischen Umschreibung wunderbar vereint. Die Handlung verzweigt sich zauberhaft in der Vergangenheit und der Zukunft und wird nach und nach logischer und nachvollziehbarer, es zeigt das komplette Ausmaß der Tragödie.

fazit

Wer dramatische Stimmung und poetische Sprache mag, sollte sich dieses Buch unbedingt ansehen, es drückt so viel aus, es beschäftigt einen wirklich sehr. Man lebt mit den Protagonisten und leidet mit Ihnen. Die Handlung ist bedrückend aber nicht im Negativen Sinne. Ich würde “ Ich gebe dir die Sonne“ definitiv in das Genre Drama einordnen. Ich kann keinen Stern abziehen, weil ich nicht wüsste wieso. Es ist Geschmacksache aber einen Kritikpunkt habe ich dazu nicht gefunden.

Processed with VSCO with hb1 preset

5-v-5

Advertisements

5 Gedanken zu “Ich gebe dir die Sonne {Rezension}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s