Evil Game {Rezension}

hallo

Erst mal vielen Lieben dank an den Piper Verlag für die Zusendung des Buchs. Ich hatte gehofft das mich ein Thriller aus meiner lähmenden und deprimierenden Leseflaute rausholt, es soll ja bekanntlich helfen sich mal einem anderen Genre zu widmen.

Wie schafft ihr das, aus einer Leseflaute zu flüchten? Habt ihr auch das Gefühl bei einer Flaute VIEL kritischer gegenüber dem Buch zu sein?

csm_produkt-12352_91a0738236Rezensionsüberschriften

Das Cover war schlussendlich der entscheidende Punkt, wo ich mir dachte, ok.. muss ich lesen. Es ist gewieft. Strahlt eine wahnsinnige Spannung und bedrückendes Gefühl aus. Zuerst dachte ich mir, es könnte auch gut ein Cover für eine Dystopie oder eine Zombie Apokalypse sein. Wenn man das Buch jedoch gelesen hatte, war es nicht mehr ganz so passend zum Inhalt. Wenn ich jetzt darüber nachdenke, finde ich keinen Anhaltspunkt für die Zusammengehörigkeit. Trotz allem ein wunderschön, raffiniertes  Cover. Schlicht dennoch so viel sagend.

 

autorin

csm_urheber-4569_389fe48a84Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und aufgewachsen. Mit ihrer Partnerin lebt sie auch heute noch dort. Sie arbeitete lange Jahre in der Sicherheitsbranche, schreibt seit ihrer Jugend und veröffentliche mehrere erfolgreiche Kurzgeschichten. Mit »Silent Scream« legte Angela Marsons ihr beeindruckendes Krimidebüt vor, „Evil Games“ ist der zweite Band dieser Krimireihe.
Verlag: Piperverlag

Information

Evil Games – Wer ist ohne Schuld?

KRIMINALROMAN

bestellen bei:

Paperback
E-Book

€ 14,99

  • € 14,99 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 01.09.2016
  • 480 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Elvira Willems
  • ISBN: 978-3-492-06039-4

Klapptext

Sie ist bildhübsch. Sie ist eiskalt. Und sie bringt den Tod.

Als DI Kim Stone zu einem Leichenfund gerufen wird, ist für sie schnell klar: Hier handelt es sich um einen Racheakt, denn Allan Harris saß jahrelang wegen einer brutalen Vergewaltigung im Gefängnis. Tatsächlich bekennt sich das damalige Opfer Ruth bald zu der Tat, die es nicht ertragen konnte, Harris wieder auf freiem Fuß zu wissen. Doch Stone hat so ihre Zweifel an Ruths Geständnis und sucht deshalb deren Psychotherapeutin Dr. Alexandra Thorne auf. Und die scheint Ruth manipuliert zu haben, nur kann Stone es ihr nicht beweisen. Ein grausames psychologisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es nur einen Gewinner geben kann …

 

Reihe: 2ter Teil einer Kriminalreihe

Genre: Kriminalreihe

persönliche-meinung

So gesehen bin ich mit hohen Erwartungen an den Band ran gegangen, weil der Klapptext viel Raffinesse und „Psycho Spielchen“ verspricht. Da ich auch nicht wusste das es ein Zweiter Teil war, konnte ich ohne Hintergrundwissen an die Geschichte heran gehen. Was denk ich aber bei solch Kriminal Reihen nicht weiter schlimm ist, vielleicht wäre es förderlicher um die Person Kim Stone gewesen. Ein besseres Verständnis ihrer Person zu haben. Meistens sind aber die Reihen mit je einem Hauptfall / Thema bestückt und können somit unabhängig voneinander gelesen werden.

Angela Marsons schreibt flüssig und bildhaft, jedoch nicht überladen. Die Kapitel sind angenehm kurz. Mein Lesefluss wurde lediglich durch die kurzen Charakter Sprünge der Kapitel gestört, wo ich mich kurz orientieren musste, um wen es den nun geht. Diese Kapitel waren aber selten und nur kurz. Im Nachhinein konnte man die Protagonisten einfach besser verstehen. Ich muss auch gestehen das ich den Fall, der nebenbei behandelt wurde, interessanter und packender fand als die Geschichte mit Dr. Thorne.

Leider fand ich den Antagonist mehr als nervig. Dr. Alexandra Thorne war eine der unsympathischsten Charakteren mit der ich es seit langer Zeit zutun gehabt hatte. Was definitiv für Angela Marsons Schreibstil spricht. Leider fand ich einige Ihre Taten und Handlungen so offensichtlich und unglaubwürdig. Natürlich ist das für mich schwer zu beurteilen da ich selbst keinerlei Erfahrungen oder Nachforschungen gemacht hatte zum Thema Psychopathen / Soziopathen.

Kim Stone hingegen wurde als sehr kühlen und kantigen Menschen in Führungsposition gesehen, die viele Männer unter sich Arbeiten hat, und dennoch den größten Respekt bezieht. Sie hat eine außerordentliche Gabe, ein Bauchgefühl bei Menschen, sie kann sehr gut deuten, wenn jemand Gefühle manipuliert oder sie versteckt. Dadurch kommt sie schnell zu den richtigen Schlüssen.

Es waren waren einige Leider war die Auflösung beider Fälle für mich etwas vorhersehbar, oder besser ausgedrückt ich hab mit meinen Vermutungen bis auf eine Tatsache richtig gelegen.

Trotz allem war es ein gutes Buch und als ich zu dem Punkt angelangt kam wo ich gesehen hab das es eine Reihe ist war der erste Gedanke cool, ich mag von Kim Stone doch etwas mehr erfahren. Das sind bei mir so unterschwellige Gedanken, die mir zeigen, dass ich das Buch gar nicht so kritisch betrachtet hab, wie es mir im ersten Moment erscheint.

fazit

Eine wunderbar spannende Idee, leider meines Erachtens nicht sehr überraschend oder schockierend. Dennoch war das Buch eine tolle Zwischendurch Lektüre und Kim Stone bleibt im Gedächtnis. Es war gut, hat mich aber nicht vom Hocker gehauen und konnte mich somit nicht aus meiner Flaute herausreisen.

3-v-5

3 (1/2) ♥

Advertisements

2 Gedanken zu “Evil Game {Rezension}

    • unauffaellig-auffallend schreibt:

      Ich denk ich werd ihn lesen. Ja es war ein gutes Buch nur bin ich es nicht gewohnt direkt richtig zu liegen und DR Thorne 😳 da hab ich echt manchmal rot gesehen. Schwer da jetzt drüber zu reden ohne zu Spoilern 😊

      Ich hab auch etwas Bammel gehabt das ich durch die leseflaute ZU kritisch bin/war.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s