Schwächen und andere Laster ♥

Hallo meine Lieben,

Wie ihr vielleicht und hoffenlich erkennen könnt sind Bücher meine Leidenschaft. Alles was damit zu tun hat! Ich liebe es in die Welten , die uns Autoren geschenkt haben, zu versinken. Ich liebe es Bilder von wundervollen Büchern zu machen und Ihnen die Aufmerksamkeit schenken zu können die sie verdienen. Ich liebe es auch darüber zu „schreiben“.

 

Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein. –Thomas Carlyle

Jetzt kommen wir auch zum eigentlichen Thema. Eine liebe Bloggerin, danke Sabine,  hat mir geraten mich meinem Problem ganz offen zu stellen und einfach eine kleine Erläuterung dazu abzugeben.

Ihr habt vielleicht schon bemerkt, dass ich nicht die Beste im Schreiben bin, ich meine damit das schreiben an sich ( Rechtschreibung und Grammatik ) und ihr müsst wissen, dass das absolut keine Nachlässigkeit ist, sondern eine Schwäche die ich schon seit Anbeginn der Zeit habe. Die mich auch durch meine Schulzeit begleitet hat. Eine Schwäche die mir immer bis zu 2 Noten in meinem Aufsätzen, Eröterungen usw verschlechtert hatte.

Leider konnte ich nie daran was ändern und versuche bei jedem Post mein bestes. Ich schreibe an jedem Beitrag um die 3-4 Stunden und gebe jedes Wort in den Duden Rechtschreibüberprüfer (ist auch nur ein „Mensch“) und trotzdem kommen ein paar Fehler immer wieder mit durch.

Mir, der ich selten selbst geschrieben, was ich zum Druck beförderte, und, weil ich diktierte, mich dazu verschiedener Hände bedienen mußte, war die konsequente Rechtschreibung immer ziemlich gleichgültig. Wie dieses oder jenes Wort geschrieben wird, darauf kommt es doch eigentlich nicht an; sondern darauf, daß die Leser verstehen, was man damit sagen wollte! Und das haben die lieben Deutschen bei mir doch manchmal getan. Johann Wolfgang Goethe

Ich hoffe, ihr könnt darüber hinwegsehen und erkennt die SEELE in meinem Posts. Die Leidenschaft und die Liebe zu den Büchern. 

 

Schreibt mir doch einfach kurz in die Kommentare was ihr zu diesem Thema denkt.

In liebe Samira – unauffällig.auffallend 😀

Advertisements

19 Gedanken zu “Schwächen und andere Laster ♥

  1. Also mir wäre bis jetzt ehrlich gesagt nicht mal aufgefallen das du eines sogenannte schwäche hast. Liegt vielleicht daran das ich nur auf den Inhalt achte und nicht auf die Rechtschreibung. Ich find es toll was und wie du es machst:)

    Gefällt mir

  2. Find ich gut das du damit so offen umgehst😃 ich find deine Seite super und deine Beiträge erst recht. Ich mag den Inhalt und ob da ein paar Rechtschreibfehler darin sind ist mir absolut egal.

    Gefällt mir

  3. Das Bild ist wirklich gelungen…und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand über ein paar grammatikalische oder Rechtschreibfehler mukiert…ich muss auch oft Wort googlen ob sie stimmen…sehen manchmal falsch aus…und wenn einer meine Grammatik überprüfen würde…uff…besser nicht…eigentlich sind wir doch ein ganz lockeres Team…LG

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich wirklich sehr, nein angegriffen an sich hat mich keiner, es ist nur eine ganz offene Schwäche die ich lieber direkt anmerke. Meine Posts sollen nicht drunter leiden müssen 😉 mir macht das bloggen sehr viel Spaß und deswegen würde ich es nie lassen nur weil ich kein perfekt geschriebenes deutsch niederlege 💖💖 danke für dein Feedback

      Gefällt 1 Person

  4. ach Gott du Süße. Ich finde es wirklich toll und mutig von dir, so ehrlich zu sein ♥ Aber meiner Meinung nach brauchst du dir da nicht viele Gedanken darüber zu machen – jeder hat seine Schwächen und Macken und wenn sich jemand über ein paar Fehlerchen aufregt, ist mit der Person ohnehin nichts los. Ich liebe deine Posts und ich finde man merkt richtig, wie viel Mühe und Herzblut du in deine Texte steckst. Ich finde deine „Schwäche“ ganz und gar nicht schlimm – gerade unsere Schwächen sind es doch, die uns einzigartig machen oder? 😉 Lass dich nicht unterkriegen. Perfekt sein ist doch ohnehin uncool und total langweilig 😀 ♥

    Gefällt 1 Person

  5. Mein Gott, jeder hat Schwächen und Fehler und ich finde es nicht nur mutig, sondern auch inspirierend, dass du es so offen zugibst. Denn ganz ehrlich, ein Mensch ohne Fehler, wie unsympathisch wäre das denn 🙂 Und was die Rechtschreibung und das Schreiben an sich angeht, glaube ich, dass besonders unter uns Buchbloggern der eigentliche Inhalt, also: wie war das Buch? Warum hat es gefallen? Empfehlung? etc. deutlich wichtiger ist, als Kommata und richtiger Konjunktiv und was weiß ich nicht alles 🙂

    Alles Liebe
    Katha

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! Bedeutet mir wirklich sehr viel das du das schreibst. Gerade zur Anfangszeit würde ich ein paar mal drauf angesprochen und das war mir immer ziemlich unangenehm, deshalb dachte ich es wäre vielleicht einfach das mal klar zu stellen 😊👌🏼 ich fänds auch ziemlich blöd dafür dann nicht blogggen zu dürfen. Danke für deine liebe Antwort ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s